Viel Uga-Uga trotz Corona

Der weltweite Ausnahmezustand sowie die angeordneten Massnahmen in der Schweiz haben auch Konsequenzen für die Schtifti Foundation. Betroffen sind Workshops, das GORILLA Schulprogramm und die Social Media Kanäle – oft auch mit neuen Chancen.

von Annina Brühwiler

Seit dem Entscheid des Bundesrats vom 13. März hat sich einiges getan bei der Schtifti Foundation: Home Office ist eingerichtet, die Meetings haben sich auf digitale Kanäle verschoben und Workshops wurden bis auf Weiteres abgesagt. Was bleibt: Das Schtifti-Team arbeitet mit viel Elan und Kreativität an neuen Angeboten, um Jugendliche und Lehrpersonen weiterhin mit Tipps, Anleitungen und Unterrichtsmaterialien für ein bewegtes, gesundes Leben zu begeistern. Zum Beispiel mit der Übersicht zum Distance Learning für Lehrpersonen und der #blibdihei Challenge auf Instagram.

Schtifti Team Call

 

Übersicht zum Distance Learning

Eine tägliche Breakdance Übung, ein einfaches Rezept oder DIY-Tutorials – viele Inhalte des GORILLA Schulprogramms eignen sich ideal für Distance Learning, also fürs Lernen von zu Hause aus. Deshalb haben wir eine Übersicht mit E-Tutorials, Tipps für bewegte Pausen, Rezepten und verschiedenen Aufgaben gemäss Lehrplan 21 vorbereitet. Hier geht’s zur Webseite.

GORILLA Distance Learning Unterrichtslektionen

 

Zu Hause fit bleiben mit der #blibdihei Challenge

Jetzt, wo wir alle zu Hause bleiben, wird die tägliche Portion Bewegung umso wichtiger. Damit es den Jugendlichen (und auch Erwachsenen) auf keinen Fall langweilig wird in den eigenen vier Wänden, stellen wir jeden Tag eine neue uga-mässige Challenge von unseren Botschafter*innen und Rookies online. Die kreativen und teils recht anspruchsvollen Bewegungsübungen werden täglich auf dem GORILLA Schulprogramm sowie auf Instagram aufgeschaltet. Wer schafft es, die Übungen nachzumachen?

 

Abgesagte GORILLA Workshops

Wir bedauern sehr, bis auf Weiteres sämtliche GORILLA Workshops bis Ende April 2020 absagen resp. verschieben zu müssen. Wir gehen davon aus, dass bis nach den Sommerferien kaum Workshops stattfinden werden.

Für Schulen und Institutionen, die im Mai oder Juni einen Workshop gebucht haben, besteht die Möglichkeit, diesen bis 10 Tage vor dem Durchführungsdatum kostenlos zu stornieren oder zu verschieben. Wir hoffen, spätestens ab August 2020 die Workshops durchführen und nachholen zu können. Anfragen und Terminverschiebungen nimmt Projektleiterin Workshops Rahel Reich (rahel.reich@schtifti.ch) gerne entgegen.

 

Wir bedanken uns bei unserem Netzwerk und unseren Partnern, die uns weiterhin ideell, kommunikativ und finanziell unterstützen.

 Bleibt gesund und optimistisch!

Herzlich

Euer Schtifti-Team.