GORILLA und Bergbahnen Graubünden bringen Kids in die Berge

Unter dem Motto „GORILLA – Mehr Uga-Uga in den Bergen“ werden kommende Wintersaison über 50’000 Kinder und Jugendliche zu mehr Bewegung animiert. Dank der langfristigen Partnerschaft von GORILLA und Bergbahnen Graubünden kommen in den nächsten Monaten 440 Kids in den Genuss von gratis Schneetagen.

Sabrina (15) aus Zürich freut sich gar nicht über die kälter gewordenen Tage: „Immer in dieser Nebelsuppe zu hocken ist so bescheuert“. Sie ist Streetskaterin, ihr grosses Hobby. Aber im Winter wird’s schwierig mit dem Skaten, wegen den eisigen und nassen Strassen. Da bleibt sie oft zu Hause.

Das Rezept: Neue Anreize dank Partnerschaft

Sabrina ist nur eine von unzähligen Jugendlichen, die im Winter die meiste Zeit in geschlossenen Räumen verbringt. Bewegung an der frischen Luft und das Vitamin D spendende Sonnenlicht kommen zu kurz. Doch beides ist wichtig für das Wohlbefinden. Deshalb baut das mehrfach ausgezeichnete* Gesundheitsförderungsprojekt GORILLA das Angebot für Kinder und Jugendliche im Winter aus und geht dazu eine langfristige Partnerschaft mit Bergbahnen Graubünden ein. „Mit diesem Sensibilisierungs-Projekt möchten wir dem Rückgang an jungen Wintersportlern entgegenwirken. Das Projekt soll Jugendlichen ein kostenloses bzw. sehr günstiges Erlebnis im Schnee bieten, auch den Neulingen im Wintersport“, so Silvio Schmid, Präsident des Verbandes Bergbahnen Graubünden. Auf www.gorilla.ch können sich die Kinder und Jugendlichen im eLearning Wissen über Bewegung und Ernährung aneignen und in Tests Punkte sammeln. Neu kann ebenfalls mit Bewegung in den Bergen gepunktet werden: Für Skipässe, Besuche eines Skioder Snowboardunterrichts und für den Konsum ausgewogener GORILLA Menüs in den Skigebieten in Graubünden erhalten die Jungen im Alter zwischen 10 und 20 Jahren Punkte.
Diese können sie für Preisverlosungen auf www.gorilla.ch einsetzen, neu auch für Winterpreise. Nebst Tageskarten und Meet&Greets werden auch „Friend-Snow-Days“ verlost, bei denen die GewinnerInnen mit ihren drei besten Freunden einen Tag im Schnee verbringen, inklusive Ausrüstung und Instruktor. GORILLA und Graubünden Bergbahnen befördern sogar ganze Schulklassen nach Graubünden, stecken die Kids in Ski- oder Snowboardschuhe und ermöglichen ihnen so einen unvergesslichen Tag im Schnee. „Mittelfristig wollen wir 1000 Jugendlichen pro Winter ein Erlebnis im Schnee ermöglichen – und dafür ziehen alle am gleichen Strick“, sagt die Projektleiterin von Graubünden Ferien, Myriam Keller. So wird die Aktion von 16 Bergbahnen, der Schweizer Ski- und Snowboardschulen in Graubünden sowie Swiss Rent A Ski als Ausrüster tatkräftig unterstützt.

Prominente Unterstützung

Die Gewinner des diesjährigen Swiss Music Award Dabu Fantastic sind Botschafter für das
Projekt. GORILLA verlost drei Meet&Greets mit ihnen in den Bündner Bergen. Ausserdem
gibt es Meet&Greets mit Freestyle-Profis Nicolas Müller, Reto Kestenholz und Ursina Haller
zu gewinnen. Mit den neuen Step-by-Step Video-Anleitungen zum Freeskien auf
www.gorilla.ch oder auf der gratis Handy-App können die Kids die Freestylesportart gleich
selber lernen.

Grösstmögliche Wirkung

Mit „GORILLA – Mehr Uga-Uga in den Bergen“ fährt die im Jahr 2003 gegründete Schtifti
Foundation mit Altbewährtem weiter. „Wir verfolgen das Ziel, ein gesundes Körpergewicht
bei Kindern und Jugendlichen zu fördern. Durch eine jugendnahe Art der Vermittlung, die
beim Spass beginnt und zum Nachmachen animieren soll.“, erklären die Initianten Roger
Grolimund und Ernesto Silvani. Das kommt bei den Jungen super an. Jährlich kommen über
150’000 Jugendliche mit GORILLA in Berührung. „Die Zusammenarbeit mit Graubünden
Bergbahnen ermöglicht uns jetzt auch im Winter mit dieser Strategie zu punkten.“, sagt
Roger Grolimund.

Sabrina freut’s. Sie macht sich gleich an ihren Computer und sammelt im eLearning
möglichst viele Punkte, damit sie an den Winterpreisverlosungen teilnehmen kann. Und wer
weiss, vielleicht kann sie bald kostenlos aus der Nebelsuppe raus und einen coolen Tag im
Schnee verbringen. GORILLA macht’s möglich.
* u.a. 2012: Feripreis, Worlddidac Award und Worlddidac Innovation Award

Pressekontakte:

Schtifti Foundation, Roger Grolimund, roger.grolimund@schtifti.ch, 079 410 13 93
Graubünden Ferien: Myriam Keller, myriam.keller@graubuenden.ch, 079 450 29 26
Bergbahnen Graubünden: Silvio Schmid, silvio.schmid@sedrunbergbahnen.ch, 079 611 35 35

Das Projekt GORILLA

  • grösstes nationales Kinder- und Jugendpräventionsprojekt in der Schweiz
  • Zielgruppe: Kinder und Jugendliche zwischen 10 bis 20 Jahre alt
  • erreicht jährlich über 150’000 Kinder & Jugendliche
  • über 10’000 aktive Nutzer auf dem eLearning
  • über 30’000 Downloads der Handy-App
  • Projektziele: Wissen über Ernährung und Bewegung sowie deren Zusammenhang vermitteln. Zu selbstbestimmter ausgewogener Ernährung und täglicher Bewegung motivieren und begeistern. Mit virtuellen und realen Erfolgserlebnissen die Theorie mit der Praxis vernetzen.
  • Das Projekt GORILLA wird seit Beginn (2010) von Coop als Hauptsponsor ermöglicht.

Kommentare sind geschlossen.