Wir sind zurück mit GORILLA Workshops

Mit der aktuellen Verordnung des Bundesrats sind klassenübergreifende Schulveranstaltungen in den meisten Kantonen wieder erlaubt und Sportveranstaltungen können mit bis zu 300 Personen durchgeführt werden. Das gilt auch für die GORILLA Workshops – sei dies noch vor den Sommerferien als Schuljahresabschluss oder als Start im ersten Quartal des neuen Schuljahres.

3 gute Gründe für einen GORILLA Workshop

An fast jeder Schule mussten in den letzten Wochen Veranstaltungen wie Exkursionen, Schulreisen oder Sporttage abgesagt werden. GORILLA bietet die ideale, unkomplizierte Organisation, um kurzfristig einen erinnerungswürdigen Event an eurer Schule durchzuführen.

  • Das Sportangebot von GORILLA besteht aus Freestyle-Sportarten, die sich in Bezug auf Distanz- und Hygienevorschriften sehr gut eignen. Es entsteht wenig Körperkontakt, es werden kaum Spielgeräte benutzt und die meisten Aktivitäten finden draussen statt.
  • Zuhause kochen war noch selten so aktuell wie in letzter Zeit. Wir bringen den Kindern und Jugendlichen näher, was gesundes, ausgewogenes und nachhaltiges Essen bedeutet.
  • Last but not least werden die Lehrpersonen, die in den letzten Wochen teilweise einen grossen Mehraufwand betreiben mussten, entlastet. Sie können die Verantwortung für einen Schultag abgeben und für einmal eine unterstützende Rolle einnehmen.
  • GOrilla workshop sommer 2020

    Schutzkonzept

    GORILLA ist sich der Verantwortung bewusst und folgt in der Umsetzung laufend den aktuellen Corona-Bestimmungen. Momentan wird ein eigenes Schutzkonzept erstellt, damit alle Bereiche der Tagesworkshops möglichst sicher durchgeführt werden können. Dieses berücksichtigt Vorgaben des BAG, der kantonalen Erziehungsdirektionen, des SECO, von GastroSuisse sowie vom BASPO und den jeweiligen Sportverbänden.

    Für Anfragen steht Rahel Reich, Projektleiterin Workshops, gerne zur Verfügung.
    rahel.reich@schtifti.ch, 044 421 30 22

    Kommentare sind geschlossen.