Die Stiftung

Die privat initiierte Schtifti Foundation setzt sich seit 2003 für ein gesundes Körpergefühl und eigenverantwortliches Handeln von Jugendlichen ein.

Geschäftsstelle

Im Büro in Zürich entwickelt ein Team das Programm zielgruppengerecht weiter; in stetem Kontakt mit den Jugendlichen, Schulen, Partnern und Ämtern.

Paul Imhof

Leitung Romandie

Je suis la personne responsable pour la Fondation Schtifti en Suisse Romande mais c'est toujours un plaisirs de rendre visite à mes collègues au siège de la Fondation à Zürich. Un proverbe africain dit: "tout seul on va plus vite mais ensemble on va plus loin" la Fondation Schtifti représente très bien ce dicton et cela me plaît!

Jojo Schulmeister

Kommunikation und Partnerschaft

Als Kind war ich schnell gelangweilt und suchte die Abwechslung in der Kommunikation mit anderen. Auch heute kommuniziere ich noch gerne, um Neues zu lernen und Erfahrungen zu teilen. Mit grosser Begeisterungsfähigkeit für eine bewegte Zukunft.

Nadine Barth

Projektleiterin Workshops und Schulprogramm

Wenn nicht gerade am Tanzen, dann bin ich in den Bergen am Wandern oder Snowboarden. Im Büro freue ich mich immer auf regen Austausch mit meinen Arbeitskolleg*innen. Sei es nur ein kurzes Gespräch oder deep talk während eines Schtifti-Salats.

Rahel Reich

Leiterin Finanzen / Administration Workshops

Als Älteste im Dienst der Schtifti gelte ich auch als Mami - ein solches bin ich auch wirklich und habe drum einen heissen Draht zu Tik Tok-Usern.

Linn Eggimann

Projektmitarbeiterin

Ich bin ein sehr abenteuerlustiger und motivierter Mensch, der immer auf der Suche nach Neuem ist. Am liebsten arbeite ich kreativ und geniesse es meine Freizeit im Grünen zu verbringen. Durch den regen Austausch im Büro erhalte ich neue Perspektiven und freue mich meinen eigenen Schwung ins Team zubringen.

Peter Limacher

Co-Geschäftsleiter

Ich bin als LL (Luzerner Linkshänder) App-Geek und ältester Skate-Noob bekannt: Beliebt für die „Guetzli“ meiner Freundin, farbenfroh und mit Kompost auf dem Balkon.

Valentina Baggi

Projektleiterin Schulprogramm

Im Büro bin ich bekannt für die gute Laune und das laute Lachen. Ich bin für jede Überraschung der Schtifti zu haben und schrecke vor (noch) keiner Aufgabe zurück.

Joritz de Groot

Fundraising

Ich bin das ruhige Gemüt. Mache lieber den Abwasch anstatt Mittagessen zu kochen.

Lukas Eggenschwyler

Leitung Workshops

Ich bin vielseitig unterwegs, ob bei der Arbeit oder in der Freizeit. Am liebsten bin ich an der frischen Luft. Ob im Winter in den Bergen oder im Sommer auf dem See oder am Meer. Oder eben mit GORILLA irgendwo auf einem Pausenplatz.

Sina Candrian

Co-Geschäftsleiterin

Im Office bin ich gechillt, engagiert, stelle stets kritische Fragen, nerve immer mit LP 21 Kompetenzen und spiele den Lehrerkopf im Team. Ganz uga-mässig klettere ich auf Berge, bin ein ausgeprägter Pflanzenfresser – wia hald eba en Gorilla.

Stiftungsrat

Das oberste Organ der Stiftung ist für die strategische Führung verantwortlich.

Laura Vaccarino

Mitglied

Leiterin einer ambulanten Ernährungsberatung

Kinder- und Jugendalter sind wichtige «windows of opportunities» für die Förderung eines gesunden Lebensstils und die Etablierung von langfristigen optimalen Gewohnheiten. Die Schtifti Foundation hat nicht nur die Wichtigkeit, sondern auch die grossen Herausforderungen dieser Lebensphasen erkannt und sich mit grossartigem Engagement, Know-how und Ideen für die Gesundheitsförderung bei Kindern und Jugendlichen etabliert. Als Ernährungsberaterin BSc SVDE in der klinischen Ernährung tätig, weiss ich, wie wichtig und prekär die Gesundheit ist und wie Lebensstil-bedingte Erkrankungen die Erwachsenzeit und das Alter negativ beeinträchtigen können.

Reto Kestenholz

Mitglied

Freestyle-Coach bei GORILLA und diversen Projekten

Vom externen Beobachter über die Rolle als Botschafter bis zum Coach konnte ich die sich wandelnden Angebote mitverfolgen, begleiten und mitgestalten – dabei viel lernen und meine Erfahrungen einbringen. Kreatives Skaten mit jungen Menschen an Schulen, Diskussionen um sozial- und umweltverträgliche, gesunde Ernährung oder nun auch die Arbeit im Stiftungsrat: Den Austausch mit begeisterungsfähigen, engagierten und neugierigen Menschen empfinde ich stets als gegenseitige Bereicherung und die motiviert mich, an einer aufgeklärten, offenen und fortschrittsorientierten Gesellschaft mitzubauen.

Ernesto Silvani

Präsident

Jugendarbeiter und Sexualpädagoge

Positive Veränderung kann nur mit einem gesunden Selbstwert erfolgen. Wenn man mit sich zufrieden ist, sich mag so wie man ist, über Enttäuschungen hinweg kommt und auch die Notwendigkeit von solchen einsieht und sich in seiner Haut wohl fühlt, ja erst dann, entwickelt sich die Fähigkeit heraus, auch für die Natur, die Umwelt und die Mitmenschen einzustehen, zu helfen und Mitgefühl zu entwickeln. Bei diesem ganzen Prozess will die Schtifti Fundation den jungen Menschen Inputs liefern und sie begleiten.

Sophie Frei

Mitglied

Geschäftsführerin freistil – Ernährung & Bewegung

Der Schtifti Foundation gelingt es, Jugendliche auf Augenhöhe zu erreichen und sie mit Freude für zukunftsrelevante Themen zu begeistern und zu sensibilisieren. Ich engagiere mich im Stiftungsrat, weil mir die Gesundheit der jungen Generation und des Planeten am Herzen liegt. Seit 2005 kenne und berate ich die Schtifti Foundation in den Bereichen Ernährung und Nachhaltige Entwicklung und bin beeindruckt, wie sie sich über die Jahre entwickelt hat und mit welcher Energie, Überzeugungskraft und Frische sich das ganze Team mit viel Freestyle für eine gesunde Jugend einsetzt.

Adrian Bucher

Mitglied

Marketingberater

Seit der Gründung unterstütze ich die Arbeit der Schtifti und bin begeistert vom Output: begeisterte Kinder und Jugendliche mit dem notwendigen Wissen und Werkzeug, um selbstbewusst ihre relevanten Fragen für eine gesunde Zukunft zu meistern.

Geschichte

2023

Neulancierung gorilla.ch

Die neue Webseite, basierend auf Stories – der Art und Weise, wie Jugendliche heute Inhalte konsumieren – wurde gemeinsam mit Jugendlichen, einer Begleitgruppe mit Personen aus verschiedenen Fachbereichen sowie einem Grafikteam erarbeitet.

2020

Gesamtevaluation von GORILLA

Zusammen mit Gesundheitsförderung Schweiz und Lamprecht und Stamm Sozialforschung und Beratung AG soll die Wirkung des Gesundheitsförderungs- und Bildungsprogramms GORILLA gemessen werden (Schlussbericht im Februar 2022).

2020

Psychische Gesundheit neu bei GORILLA

GORILLA will sich verstärkt dafür einsetzen, dass Jugendliche für sich selbst einstehen und selbstwirksam handeln.

2019

Lancierung GORILLA Rookies

Das Projekt GORILLA Rookies bietet Jugendlichen eine Plattform, sich bei GORILLA zu engagieren.

2016

Lancierung GORILLA Österreich

Lancierung von GORILLA Österreich im Juni 2016. GORILLA ist somit im gesamten deutschsprachigen Raum (DACH) aktiv.

2016

Lancierung GORILLA Schulprogramm

2016 lanciert das Schtifti-Team das GORILLA Schulprogramm, damit Lehrpersonen die Themen von GORILLA nachhaltig in den Schullalltag integrieren können.

2015

Offizielle Lancierung GORILLA Deutschland

GORILLA wird im Juni 2015 offiziell in Deutschland lanciert. Verantwortlich zeichnet sich die GORILLA Deutschland gGmbH.

2015

Erster GORILLA Workshop im Fürstentum Liechtenstein

2014

Erster Workshop in Deutschland

Während einer Woche wird das deutsche Team ausgebildet und es finden Workshops für Jugendliche mit und ohne Behinderung statt.

2012

GORILLA und Wintersport

Durch die Zusammenarbeit von GORILLA mit den Bergbahnen Graubünden können in der Wintersaison 2012/2013 400 Kids in den Schnee gebracht werden.

2012

GORILLA Menüs

In 18 Schulkantinen sind in Zusammenarbeit mit der SV Group GORILLA Menüs erhältlich.

2010

Lancierung GORILLA

2010 lanciert die Schtifti Foundation mit GORILLA ein neues Programm zur Gesundheitsförderung für Jugendliche.

2009

Umgestaltung Skatepark Bäckeranlage

Die OJA und die Schtifti Foundation gestalten den Skatepark an der Hohlstrasse um.

2008

Pilotprojekt in Luxemburg

Durchführung einer Freestyle-Woche für 500 Schüler*innen.

2007

Die Freestyle Tour geht ab 2007 auch ins Tessin

2006

Schtifti Sommer-Camp in Laax

Ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich.

2005

Die Freestyle Tour findet erstmals auch in der Romandie statt

2003

Lancierung Freestyle Tour

2003 lancieren Ernesto und Roger die Freestyle Tour. Junge Freestylesportler*innen besuchen Schulen und bringen den Schüler*innen Streetskaten, Slalom- und Longboarden bei.

2003

Gründung Schtifti Foundation

2003 lancieren Ernesto und Roger die Freestyle Tour. Junge Freestylesportler*innen besuchen Schulen und bringen den Schüler*innen Streetskaten, Slalom- und Longboarden bei.

2000

Freestyle Park Zürich

Roger Grolimund und Ernesto Silvani kämpfen gemeinsam zwölf Jahre für einen Freestyle Park sowie eine Freestyle Halle in Zürich.